Regelwerk

Bei allen Handbike-Trophy Rennen sind ausschließlich Handbiker/innen in Liegebikes und Adaptivbikes (wird am Rollstuhl montiert) startberechtigt. Hierbei sind die Regeln des jeweiligen Veranstalters (z.B. bezüglich des Starts von Adaptivbikes, Startberechtigte Personen usw.) einzuhalten.

Definition Liegebike
Der Oberkörper ist in einer rückwärts gerichteten Position mit vollem Kontakt zur Rückenlehne bis zu den Schultern. Der Fahrer ist an die Rückenlehne angelehnt. In dieser Position müssen die Kurbeln ohne Lageveränderung durchgedreht werden können.

Bike Ausstattung

Die Bikes müssen mit einem Auffahrschutz und unabhängig voneinander funktionierenden Bremsen ausgerüstet sein. (siehe UCI Regelwerk –Kapitel Handbike). Das Tragen eines Helmes ist unbedingte Voraussetzung für einen Start. Zusatzantriebe aller Art sind nicht erlaubt.

Wertung

Es gibt die Frauen Divisionen: WH1 - WH2 - WH3 - WH4

Es gibt die Männer Divisionen: MH1 - MH2 - MH3 - MH4

 

Punktesystem

Folgende Punkteverteilung gibt es je Division

Platz Punkte Diff    Platz Punkte Diff    Platz Punkte Diff     Platz Punkte Diff    Platz Punkte Diff 
1 300 -2   11 278 -4   21 236 -6   31 174 -8   41 92 -10
2 298     12 274     22 230     32 166     42 82  
3 296     13 270     23 224     33 158     43 72  
4 294     14 266     24 218     34 150     44 62  
5 292     15 262     25 212     35 142     45 52  
6 290     16 258     26 206     36 134     46 42  
7 288     17 254     27 200     37 126     47 32  
8 286     18 250     28 194     38 118     48 22  
9 284     19 246     29 188     39 110     49 12  
10 282     20 242     30 182     40 102     50   2  

 

Teilnahmebedingung

Im Gegensatz zu offiziellen Rennen (Meisterschaften etc.) sind die Regeln sehr überschaubar. Es gibt keinen nach Schadensklassen getrennten Start, damit die Veranstalter nicht mit allzu großen Organisationsproblemen konfrontiert werden. Alle Teilnehmer sind angehalten, ihre jeweilige Schadensklasse wahrheitsgemäß anzugeben. Wer dies nicht macht, wird automatisch in der Division mit den wenigsten Einschränkungen geführt.

Klassifizierung.pdf herunterladen

Grenzfälle sollten sich beim zuständigen DBS Klassifizierer melden.

Die einzelnen Rennen werden nach den Regeln der Veranstalter gewertet. Eine Aufteilung nach Schadensklassen wird mittlerweile von allen Veranstaltern vorgenommen. Die Punktewertung geht in den H-T Wertungsklassen bis Platz 50. Dadurch ist gewährleistet, dass sich Vielstarter weit vorne platzieren können und die Serie spannend bleibt bis zum letzten Rennen. Über die Prämien und Preise der einzelnen Rennen entscheiden die jeweiligen Veranstalter.

Das Organisationsteam behält sich vor, Partnern die sich besonders für das Gelingen und die Umsetzung der einzelnen Marathons eingesetzt haben, als Gastfahrer einen Startplatz zu gewähren.

Zeitnahme und Platzierung

Einspruch (z.B. bei nicht auslösendem Chip) für die Ergebnisse ist bis 3 Tage nach dem Rennen möglich! Dieser Einspruch muss von dem Widersprechenden belegt werden.
Da die Wertung ausschließlich durch das Auslösen des Chips erfolgt, ist aus Fairnessgründen die Montage einheitlich hinter der Vorderradnabe vorzunehmen. Dadurch werden Irritationen vermieden.

Für konstruktive Verbesserungsvorschläge ist das Handbike-Trophy Orgateam immer dankbar.