Renninfo: Hamburg Marathon 23.04.2017

Haspa Marathon Hamburg
 
 Websites & Downloads zum Marathon
zur Anmeldung
 
Hotels rollstuhlgeeignet
Öffentlicher Nahverkehr barrierefrei
Tourismus-Stadtfuehrer.pdf
Gastronomie-Stadtfuehrer.pdf
Behindertenparkplätze HH.pdf
Behindertenparkplätze HH (Google Maps)
 
 Handbike-Trophy Ansprechpartner
Jörn Kreinberg   E-Mail
 
Startnummerausgabe

Kostenpflichtige Parkplätze zur Startnummernabholung stehen im Messe Parkhaus in der Lagerstraße zur Verfügung.

Die Startnummernausgabe findet im Rahmen der Marathon Hamburg Expo 2017 statt. Die genauen Öffnungszeiten werden euch mit eurer offiziellen Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Gegen Vorlage der Anmeldebestätigung und eures Personalausweises / Reisepasses erhaltet ihr:

– Kleiderbeutel

– Startnummer und Sicherheitsnadeln

– ggf. Miet-ChampionChip (wenn vorbestellt)

– Broschüre mit allen wichtigen Wettkampf-Informationen Teilnehmer, die Zusatzleistungen gebucht haben, finden an der Startnummer entsprechende Talons zum Abtrennen. Diese können dann an den ausgewiesenen Stellen eingelöst werden. Solltet ihr eure Startunterlagen nicht persönlich abholen können, kann eine von euch bevollmächtigte Person in eurem Namen gegen Vorlage einer Kopie eures Personalausweises eure Unterlagen abholen. Das genaue Verfahren wird auf eurer Anmeldebestätigung erläutert. Eine Nachsendung (auch nachträglich) der Startunterlagen ist nicht möglich.

 

Lageplan

zum Vergrößern anklicken

 
Der Renntag
Allgemeines 

Das Tragen eines Schutzhelms ist Pflicht. ! Ohne Helm kein Start ! Warmfahren ist auf der Karolinenstraße ab 07:30 Uhr möglich.

Parken

Vergünstigte Parkplätze stehen eingeschränkt auf dem A-Gelände der Hamburg Messe zur Verfügung. Anfahrt bitte über Lagerstraße und Tor A1 und zwischen den Hallen A1 und A2 parken. Bei der Startnummernausgabe können für den Marathontag vergünstige Parkscheine für 5€ erworben werden.

Vom Tor A1 gelangt man mit dem Handbike / Rennrolli über die Lagerstraße direkt auf die Karolinenstraße zum Startbereich.

Öffentlicher Nahverkehr

Mit der U-Bahn (U2) steigen Sie in der Station „Messehallen“ (barrierefrei) aus und sind direkt in der Karolinenstraße (Start / Ziel).

Begleitpersonen Start / Zielbereich

Begleitpersonen dürfen nicht in den direkten Start / Zielbereich hinein. Hier ist genügend professionelles Personal anwesend, dass angesprochen werden kann und ggf. Hilfestellungen leistet und informieren kann.

Abgabe von Kleiderbeutel / Rollstuhl

Die Kleiderbeutel / Rollstühle können in der Halle B6 abgegeben werden. Die Halle B6 erreichen Sie über das den Eingang Süd der Hamburg Messe in der Karolinenstraße (barrierefrei, aber ggf. eingeschränkt mit dem Handbike).

Behinderten WC

Behinderten-WCs befinden sich auf dem A-Gelände der Hamburg Messe zwischen den Hallen A1 und A2 (Parkplatz für Handbiker/Rollstuhlfahrer) sowie in der Athletes Area (Kleiderbeutelabgabe) in der Halle B6.

Duschen

Die Duschen sind in der Athletes Area in der Messehalle B6. Dort bitte an das DRK Personal wenden, die helfen gerne. Ein Stuhl auf dem übergesetzt werden kann ist vorhanden.

Streckenservice

Das Reha-Team Hamburg wird auch in diesem Jahr für alle Handbiker und Rennrollis mit zwei Servicefahrzeugen dabei sein. Ein Fahrzeug fährt vor der Spitzengruppe, das andere als „Besenwagen“ hinterher. Wer möchte, kann Ersatzmaterial (z.B. Laufräder, Schläuche) dem Reha-Team übergeben. Dafür steht ein Fahrzeug unmittelbar hinter der Startlinie 1 Stunde vor dem Startschuss bereit. Die Rückführung des Materials erfolgt nach individueller Absprache.

Zeitmessung

Alle Teilnehmer werden mit dem ChampionChip  registriert und gemessen.

Es wird empfohlen, den länglichen, besonders abgeschirmten Bike-ChampionChip zu verwenden. Der kleine, runde Läufer-Chip sollte nicht verwendet werden. Die Mika Timing GmbH tauscht diese Chips dauerhaft und kostenlos gegen Bikechips um.

Anbringung des ChampionChip an der Vorderradgabel hinter der Achse. Zwischen ChampionChip und Straße darf kein Metall sein.

Abfahrt aus dem Parkhaus

Nach dem Rennen können Sie die Veranstaltung verlassen über die Lagerstraße.

Start 
Der Start in der Karolinenstraße erfolgt für die Handbiker und Rennrollis um 8:50 Uhr. In der Reihenfolge starten zuerst die Liegebiker und dahinter Adaptivbiker und Rennrollis.

Die Startaufstellung erfolgt 08:35 Uhr. Zu spät Kommende werden hinten eingereiht. Die Startplätze müssen bis 08:45 Uhr eingenommen sein.

Strecke

Start an der Messe – Direkt vor dem Haupteingang zur Messe geht die „Reise“ los.
Reeperbahn – Auf der sündigen Meile Hamburgs vorbei an den Tanzenden Türmen sind bereits die ersten Kilometer ein absolutes Highlight.
Elbchaussee – Die Prachtstraße entlang der Elbe erlaubt immer wieder neugierige Blicke auf Hamburgs Hafen, das Tor zu Welt.
Entlang des Fischmarkts und den altehrwürdigen St. Pauli Landungsbrücken rücken die Elbphilharmonie der modernen Hafencity sowie die alten Backsteingebäude der Speicherstadt ins Blickfeld.
Nach Durchquerung des Wallringtunnels geht es über Ballindamm, Jungfernstieg sowie Neuer Jungfernstieg durch das Herz der Stadt. Anschließend lässt sich von der Lombardsbrücke eine der schönsten Aussichten Hamburgs über die Binnenalster genießen.
Am feudalen Ostufer der Außenalster verläuft die Strecke über die Sierichstraße in Richtung Stadtpark, der grünen Lunge Hamburgs.
Durch die architektonisch interessante City Nord erreichen die Läufer bei tosendem Applaus den nördlichsten Punkt der Strecke in Ohlsdorf.
Über Maienweg und Alsterkrugchaussee geht es in Richtung „Hexenkessel“ Eppendorfer Baum – hier werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer traditionell frenetisch empfangen.
Nach einem kurzen Abstecher an das Westufer der Alster lässt sich im Stadtteil Rotherbaum das Ziel bereits erahnen.
Mit festem Blick zum Fernsehturm ist in der
Karolinenstraße an der Hamburg Messe das Ziel erreicht.

Strecke

zum Vergrößern anklicken

 

Ziel

Das Ziel ist in der Karolinenstraße. Von hier aus gelangen Sie direkt zur Medaillenausgabe und in die Athletes Area in der Halle B6.

Beim Zieleinlauf gemeinsam mit Läufern: bitte keinen Spurt! Sie gefährden andere und sich selbst!

Über den regulären Ausgang Tor B5/B6 (Athletes Area) gelangen Sie sich links wendend über die St. Petersburger Straße und den Messevorplatz entweder über das Tor A4 (Fernsehturm) oder erneut über das Tor A1 (Lagerstraße) zurück zum Parkplatz.

Siegerehrung

Die Siegerehrung erfolgt ab 11:45 Uhr auf der Siegerehrungsbühne in der Karolinenstraße beim Ziel.

 

Prämien

         

 

1. Platz

2. Platz

3. Platz

 

Freistart für 2018

Männer H1/2

300,00 €

150,00 €

100,00 €

 

3

Männer H3

400,00 €

200,00 €

100,00 €

 

3

Männer H4

400,00 €

200,00 €

100,00 €

 

3

Frauen

300,00 €

150,00 €

100,00 €

 

3

 

Prämie Männer für den Gesamtsieg ohne Streckenrekord:

100,00 €

 

Prämie Männer für Gesamtsieger mit Streckenrekord:

200,00 €

Prämie Frauen für Gesamtsiegerin mit Streckenrekord:

200,00 €

 

Teilnehmer (Stand 20.03.2017)

Name Team
Abele, Kerstin (GER) AdViva Handbiketeam/BSA Söflingen
Ahrnkiel, Uffe (DEN) Danish Handbike Association
Antal, Václav (CZE) Blade Custom
Au, Christian (GER)  
Bahr, Michael (GER) Radgiganten
Bakaas, Lars (NOR)  
Blech, Carsten (GER) USC Magdeburg
Bons, Kevin (GER) HBT Euregio/Team Nettebiker
Boric, Drazen (GER) Team Sunrise
Bröer, Torben (GER) Team Race-Stuff
Christiansen, Kim Klüver (DEN) Team Sopur-Quickie / Danish Handbike Ass.
Christiansen, Mogens (DEN) Danish Handbike Association
D'HULSTER, WARD (BEL) THE SPIRIT OF HANDCYCLING
Döringer, Jürgen (GER) adViva Handbike Team/GC Nendorf
Dounia, Andre (GER) rehaform
Epting, Thomas (GER) Team PRO ACTIV/RSKV Tübingen
Freitag, Ulli (GER) Team Medica
Fromm, Michael (GER) handbike team kiel/GC Nendorf
Gabriel, Patrick (GER) Wolturnus Pro Handcycling Team
Gallenbach, Oli (GER) adViva Handbiketeam / GC Nendorf
Gerken, Jörg (GER) Feuerwehrsportclub Lübeck
Goldapp, Hartmut (GER) adviva Team
Harps, Gerard (NED)  
Heine, Olaf (GER) GC Nendorf
Höckendorff, Patrick (GER) USC Magdeburg
Hoffmann, Lars (GER) Team Wingsforlife
Hüttenberger, Frank (GER)  
Jahnke, Heinz (GER) Team rehability
Jeffré, Bernd (GER) GC Nendorf e.V./ Team BEB
Jenkins, Mahlon (USA) Achilles International Germany/RSRN
Jensen, Michael (DEN) Danish Handbike Association / Wolturnus
Jorgensen, Michael (GER) Wolturnus Pro Handcycling Team
Josipovic, Ivo (GER)  
Jørgensen, Jan (DEN) Danish Handbike Association
Knopf, Robin (GER) RSG HD / Das TetraTeam / Achilles International
Kohler, Bernd (GER) RSKV Tübingen
Kretzschmar, Stefan (GER) Tetrateam
Künkler, Andreas (GER) Team Medica / RSKV Tübingen
Künstle, Christoph (GER) TV Unterharmersbach / Das Tetra-Team
Langer, Lothar (GER) Team Medica
LEVIN, Bruno (FRA) Team Piscines WATERAIR Mulhouse
Maalouf, Edward (LIB) RWC Ahoy / Achilles The Netherlands
Maas, Melanie (GER)  
Mauck, Thomas (GER)  
Mekenkamp, Mark (NED) Senro
Merklein, Vico (GER) Team SOPUR
Michelberger, Josef (GER) Radsport Rhein-Neckar
Möller, Katrin (GER) Team Race Stuff
Mörbe, Andrea (GER) USC Madeburge
Müller, Friedhelm (GER) Team Medica
Olbertz, Dirk (GER) Das TetraTeam / Nettebiker
Otto, Ralf (GER) GC Nendorf
PASCAL, Patrick (FRA) Team Piscines WATERAIR Mulhouse
Paulissen, Bart (BEL) GSVT
Pieper, Jörg (GER) GC Nendorf
Plat, Jetze (NED) Wolturnus Pro handcycling team
Polling, Oliwer (GER) SV Malchow
Reppe, Christiane (GER) Team Sopur
Ritter, Patrik (GER) Team Medica
Sausmikat, Dierk (GER) Team Race-Stuff
Schattauer, Wolfgang (AUT) ABSV Wien
Schildberg, Enrico (GER) rehaform
Schipper, Geert (NED)  
Schneider, Jörg (GER) RSKV Tübingen / Team CANCOM
Schultz, Reinhard (GER)  
Sletten, Öivind (NOR) Harstad Cykleklubb
Steensig, Carsten (DEN) Danish Handbike
Stefansen, Michael K. (DEN) www.paramiks.dk
Steinbrück, Juliane (GER) Blau-Weiß Buchholz
Thissen, Marcel (NED)  
Voormans, Stefan (GER) Team Nettebiker
Weiland, Michael (GER) Team Medica
Werkmann, Hans-Albert (GER) RSKV-Tübingen/ProActiv-Team
Wohlleben, Peter (GER)  
Zenker-Urban, Annett (GER)  
Zimmermann, Peter (GER) Team Nettebiker
Østerballe, Ole (DEN)